Für Künstler*innen

Hier werden laufend aktuelle Ausschreibungen, Veranstaltungen, Angebote und Workshops für Professionals aufgeschaltet.

For Information in English (Move & Share, Open Call) click here.

Move & Share

 

 

Profitraining Zentralschweiz meets Artist Sharing Space

 

Move & Share ist ein Format, welches einmal im Monat im Südpol stattfindet und offen für alle Künstler*innen und Tänzer*innen ist.

 

Move & Share besteht aus einem «Profitraining Zentralschweiz» und dem «ASS – Artist Sharing Space». Das Profitraining wird von internationale Tanzlehrer*innen geleitet, welches ein Angebot für interessierte Künstler*innen und Tänzer*innen ist, als auch für neugierige Zuschauer*innen. Nach einer Mittagspause, geht es im Anschluss weiter mit «ASS – Artist Sharing Space», der für Künstler*innen aller Sparten offen und kostenlos ist.

 

Move: Profitraining & Workshop Zentralschweiz

 

Seit Januar 2021 bietet die IGTZ vielfältige professionelle Profitrainings und intensive Workshops mit exzellenten, lokalen und internationalen Lehrer*innen an. Für die lokalen Tanzschaffenden fühlt sich das anstrengende Training gemeinsam leichter an und generiert wichtige Nebeneffekte wie informellen Austausch und Meinungsumfragen, das Aushecken spontaner Ideen und das Anstossen gemeinsamer Projekte.

 

Das Angebot ermöglicht der freien Tanzszene mehr Austausch und Vernetzung, sowohl in der Region als auch national und international. Einmal im Monat findet das Profitraining Zentralschweiz neu im Südpol statt.

Profitraining Zentralschweiz ist unterstützt vom Kanton Luzern und der Albert Koechlin Stiftung.

 

Share: Artist Sharing Space

 

«ASS – Artist Sharing Space» ist eine offene Plattform für Künstler*innen aller Disziplinen, um sich zu treffen, zu diskutieren und Feedback aus verschiedenen Bereichen zu erhalten. Künstler*innen, die sich mit anderen vernetzen möchten, treffen sich einmal im Monat im Südpol, um ihre Gedanken und Ideen auszutauschen und ihren Inspirationen freien Lauf zu lassen. Frei von Produktionsstress bietet ASS die Gelegenheit zueinander zu finden, miteinander in Kontakt treten und auf unterschiedliche Weise produktiv zu werden.

 

Jede Session beginnt mit einem Input, welcher sich offen entwickeln kann. Ausgangspunkt ist die Gruppe vor Ort und deren Interessen. Es können Ideen oder Konzepte mitgebracht, Texte gelesen, Problemstellungen behandelt oder szenische Experimente gemacht werden. Bei Fragen steht I-Fen Lin (Initiatorin ASS) zur Verfügung: ifenlin.ch@gmail.com

 

I-Fen Lin über ASS: «Ein Bild, welches ASS erklären kann, ist jenes vom «Kompost zum Humus». Ein Kreislaufprozess, bei welchem es egal ist, was herauskommt, denn sobald dieser aufgelöst ist, wird wieder etwas umgewandelt und es entstehen neue Ergebnisse. Nichts wird neu, ausser wenn die Individuen in verschiedenen Kombinationen zusammenkommen.»

 

Daten Move & Share – Profitraining Zentralschweiz meets Artist Sharing Space

 

Donnerstag 20.01.2022, Mittlere Halle

Professional contemporary class: 10:00 – 11:30 Michael Langeneckert

ASS: 12:30 – 15:30

 

Samstag 19.02.2022, Kleine Halle

Professional contemporary class: 11:00 – 12:30 Antoni Androulakis

ASS: 13:00 – 16:00

 

Donnerstag 17.03.2022, Kleine Halle

Professional contemporary class: 10:00 – 11:30 Nareanda Patil

ASS: 12:30 – 15:30

 

Donnerstag 14.04.2022, Mittlere Halle

Professional contemporary class: 10:00 – 11:30 Kirill Berezovski

ASS: 12:30 – 15:30

 

 

Praktische Informationen:

 

Profitraining

 

Interessierte, die an den Profitrainings teilnehmen möchten (falls sie noch nicht registriert sind), müssen sich unter https://igtz.ch/profitraining/ anmelden.

 

Informationen zu Kosten und Zahlungsmodalitäten für die Kurse sowie eine Biografie und eine Beschreibung der Kurse finden sich unter demselben Link.

 

IGTZ members profi: CHF 10

IGTZ members non profi: CHF 15

No IGTZ members: CHF 20

 

Artist Sharing Space

 

Für den Zugang zum Format ASS ist ein Anmeldeformular erforderlich unter: https://doodle.com/poll/5izqks3yp8dighws

 

Anmeldung bis spätestens 10 Uhr des Vortages. Das ASS-Format ist kostenlos und kann auch unabhängig vom Profitraining besucht werden.

 

Open Call für lokale Koproduktionen im Südpol

Stand 3. JANUAR 2022

Als Haus für professionelle Tanz- und Theaterproduktionen, möchten wir gewährleisten, dass alle lokalen Künstler*innen, die zusammen mit dem Südpol in eine Koproduktionspartnerschaft treten möchten, die gleichen Chancen bei Anfragen bekommen.

 

Um dieses Ziel zu erreichen, führen wir ab der Spielzeit 2021/22 einen Open Call für Koproduktionen ein, um den Prozess transparent und fair zu gestalten. Bewerben können sich Gruppen und Künstler*innen aus der Zentralschweiz.

 

Für eine Koproduktionsanfrage lassen Künstler*innen und Gruppen Magdalena Drozd (Leitung Darstellende Künste) einen ersten Entwurf eines vollständigen Dossiers zukommen (max. 6 Seiten), inklusiv:

 

– Abstrakt (wer, was, wann, warum, wie)

– Künstlerische Umsetzung, Entwicklung und Prozess

– Inhalt und Dramaturgie

– Raumgestaltung

– Ideen für Diffusion und Vermittlung

– Projektmanagement (präziser Zeitplan für Produktion)

– Budget

– Team (Namen aller Mitwirkenden mit kurzer Biographie)

 

Deadline für Projekte, die von Juni 2023 bis Dezember 2023 gezeigt werden sollen: 28. Februar 2022

 

Bei Interesse werden die Künstler*innen und Gruppen für ein erstes Gespräch eingeladen, welches im April 2022 stattfindet.

 

Nach dem ersten Gespräch bearbeiten die Künstler*innen und Gruppen bis Ende Mai einen zweiten Entwurf des Dossiers. Letzte Rückmeldung werden bis Mitte Juni 22 kommuniziert und anschliessend wird das finale Dossier und Budget bei den Förderstellen eingereicht.

 

Nur vollständige Dossiers können zur Kenntnis genommen werden. Bei Fragen zur Erstellung des ersten Entwurfs und Budgets, stehen diverse Produktionsberatungen wöchentlich zur Verfügung. Die Beratungen sind gratis. Mehr Infos findest du hier: https://www.sudpol.ch/fur-kunstlerinnen

Bei nicht erfolgreicher Finanzierung wird der Finanzierungsplan wieder diskutiert und anhand dessen gemeinsam beschlossen, ob das Projekt durchführbar ist.

Anfragen für nationale Koproduktionen und Gastspiele, sowie Anfragen für Residenzen und Proben können durchgehend geschickt werden.

Südpol behält sich Ausnahmen vor, wenn es die Situation erfordert.

 

Kontakt

Leitung Darstellende Künste

Magdalena Drozd: magdalenadrozd@suedpol-luzern.ch

Eine Anleitung zur Erstellung von Fördergesuchen «Das perfekte Gesuch» findest du hier.

 

Produktionsbüro – Beratung Tanz/ Theater/ Performance

 

 

 

Was braucht es für das Gründungsprotokoll? Was ist ein realistisches Budget? Wir funktioniert das Fördersystem? Was braucht es alles für eine Koproduktion? Wie schreibe ich ein Dossier?

 

Vom Konzept bis zur Umsetzung gibt es so einiges organisatorisch hinter den Kulissen zu erledigen und oft tauchen komplexe Anliegen auf, die es zu klären gibt. Um die Fragen zu klären, öffnet im Südpol ab der Spielzeit 2020/21 einmal im Monat das Produktionsbüro seine Türen. Das Produktionsbüro bietet Beratungsgespräche für Künstler*innen aus Tanz, Theater und Performance an, die eigene Projekte verwirklichen möchten, aber noch Fragen rund ums Budget, Vereinsgründung, Eingabetermine, Stiftungen, Dossier, Koproduktion oder Diffusion haben. Auch wer selbst als Produktionsleiter*in tätig sein möchte, darf sich Ratschläge und Anregungen holen.

 

Das Produktionsbüro im Südpol ist momentan geschlossen. Für Beratungen stehen euch aber wöchentlich die folgenden Angebote zur Verfügung:

https://www.kulturhub.ch/

https://artfaq.ch/

https://produktionsdock.ch/ueber-uns-copy/

 

 

 

t.reffpunkt

 

 

 

Der Stammtisch heisst neu t.reffpunkt. Doch nicht nur der Name ändert sich! Es wird an jedem t.reffpunkt ein Gast eingeladen einen Input zu Theater und Kultur zu geben. Dies kann mal ein Vortrag sein, ein Anstoss zu einer Diskussion, Fragerunden oder Workshops.

 

Vorerst halten wir die t.reffpunkte digital ab, planen das aber auch in Zukunft zu tun.

 

So kann man sich auch zwischen den Proben einklinken, wenn man gerade im Zug nach Hause sitzt oder die Familie das Z’Nacht genau dann geplant hat.

 

Konkrete Inputwünsche sind jederzeit erwünscht.

 

INFORMATIONEN

 

Bei Interesse und bei Fragen: zentralschweiz@tpunkt.ch